Musik Business News

Schon gewusst, Musik Unternehmen machen Online mehr Geld mit lizensierter Musik als mit der Wiedergabe offizieller Musik Versionen. Unter lizensierter Musik verstehen sich dabei Mashups, Lip-Syncs wie Karaoke etc. oder Fan Videos auf YouTube. Dabei sind die gesamten Einnahmen aus digitaler Musik von US$ 4 Milliarden in 2008 auf US$ 5,9 Milliarden in 2013 gestiegen. Aktuell tragen vor allem die neuen Abo-Services zum Wachstum bei: Music Labels make more Money from Mashups than Official Videos.

Derartige Nachrichten führen zumeist zu neuen Services, die diesen Trend nutzen oder unterstützen. Im obigen Kontext zu nennen sind OpenAura und Audiam. OpenAura ermöglicht es Musikern Online verfügbares Material wie alte und oft geteilte Pressemitteilungen und darin enthaltene Fotos für sich zu beanspruchen und dieses Material zu monetarisieren. Noch konkreter an obigen angelehnt ist Audiam. Dieser Service zielt konkret auf in YouTube Videos genutzter Musik und ermöglicht die Monetarisierung derartiger Abrufe.

Schliesslich noch eine Nachricht zu den gleichfalls oben angeführten Abo Services. Nachstehender Artikel gibt einen Einblick in den Preisindex der Streaming Services, also den Einnahmen die auf den einzelnen Plattformen pro Abruf erzielt werden: New Music Streaming Price Index compares per Stream Pay Rates.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik Business

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.