Personalisierte Musik Streams aus Musik Blogs

domino.fm ist kürzlich mit personalisierten Musik Streams gestartet. Personalisierte Musik Streams sind nichts neues, doch macht domino.fm einiges anders. Die Streams werden nicht maschinell zusammen gestellt sondern nach Auswahl von Musik Blogs und Feeds durch die Nutzer. Damit ist der Service zugleich auch ein neuer Service um Musik aus dem Deep Web der Blogger zu hören.

Dieser Ansatz ist im kommen, heisst es in einem Blog Post von Hypebot. Denn nur selten gelingt es tatsächlich maschinell den Musik Geschmack zu erschliessen und relevante Musik zu spielen, zu komplex und substil ist das menschliche Empfinden. Da ist es das bessere Mittel den Nutzern die Auswahl über ihre favorisierten Blogs zu überlassen. Gespielt wird dann Musik, die über rdio und SoundCloud bereit gestellt wird.

Beim eigenen Besuch hat sich domino.fm noch als etwas gewöhnungsbedürftig dargestellt. Schon das einloggen war nicht einfach. Zwar heisst es in der Homepage Login mittels direkter Anmeldung oder via Facebook und Rdio, doch so einfach war dies nicht. Die Seite steht nur über das mobile Web zur Verfügung und trotz Anmeldung über die Webseite war das Prozedere am Smartphone nochmals zu wiederholen. Aber dann, Genres ausgewählt und dazu einige Blogs und der Stream startet. Mehr bei domino.fm.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik DownloadMusik Sharing

Neues Musik Portal mit Upload Funktionen

hearthis.at ist ein neues ambitioniertes Musik Portal, das Musiker mit ihren Profilen vorstellt. Für die Hörer ist die Seite gänzlich kostenlos.

Die Seite ist ambitioniert, weil sie allen Musikern die Möglichkeit bieten will Musik hochzuladen und vorzustellen und auch der Speicherplatz ist unbegrenzt. Einschränkungen gibt es allerdings was die Anzahl der Abrufe oder Downloads betrifft, diese sind in den Premium Versionen höher bzw. unbegrenzt. Interessant wiederum das Angebot hierzu, denn die kleine Premium Version gibt es für 12 und die grosse für 24 Euro, im Jahr und was nun wirklich nicht viel für einen guten Streaming Service mit diversen Optionen zur Präsentation ist. Offen bleibt erstmal die Frage nach den Geschäftsmöglichkeiten, denn bezahlte Downloads sind auch in den Premium Versionen erstmal nicht vorhanden. Das fordert Kreativität, Anpassung an den heutigen Trend Geld mit Events zu verdienen, Sponsoren zu finden oder sonstiges. Interessant aber allemal und hier geht es zu hearthis.at.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik UploadMusik SharingMusik Business

Mobiler Musik Abo Service

bloom startet als mobiler Musik Abo Service und entspricht damit dem andauernden Mobile Boom. Das heisst es gibt bloom aktuell nur als App und nicht für den Computer.

Wie die anderen Music Subscription Services verfügt bloom über eine riesige Bibliothek an Songs und Tracks, 22 Millionen heisst es. Aus diesen können die Nutzer ihre Favoriten auswählen und aufs Handy runterladen. Klingt alles gut, doch sind die Tarife in der Anzahl von vier ein wenig komplex. Im kostenlosen Basis Tarif können die im Service beinhalteten Radios kostenlos gehört, aber keine Tracks herunter geladen werden. Letzteres folgt dann mit den Premium Tarifen in mehreren Stufen.

Und dann gibt es noch eine interessante und innovative Besonderheit neben dem rein mobilen Ansatz. Denn bloom hat zugleich Media Center Funktionen ähnlich wie bop.fm, hier vorgestellt als Aggregator für Musik Abo Services. So können auch bei bloom die auf dem Smartphone befindlichen Musikdateien in die App übertragen werden. Somit ist zum Musik hören auf dem Smartphone nur noch eine App erforderlich: bloom.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik Downloads und Streams

Techno und Electro Radio

Techno und elektronisches in den unterschiedlichen Varianten von Dub bis Hard Trance ist das Programm von sub.fm, einem Online Radio. Gegenüber den sonst hier vorgestellten Musik Seiten ist sub.fm mehr Hörer orientiert und bietet DJs nur bedingt Möglichkeiten zur Teilnahme, d.h. prinzipiell schon, jedoch ist das Programm voll belegt und als Online Radio mit explizit einem Stream sind die Slots ganz einfach begrenzt.

Zu hören jedenfalls gibt es viel und sub.fm ist auch gut organisiert. Der Stream ist einfach über die Homepage abzurufen und unter Timetable wird das jeweils aktuelle Programm vorgestellt. Auch das Programm ist gut organisiert und ermöglicht die Favoriten in den Kalender zu importieren, um den Spot nicht zu versäumen. Die im Programm vorgestellten DJs können in einer Übersicht eingesehen werden, in denen diese auch eigene Downloads bereit stellen. Downloads gibt es zudem unter Archives, wo aufgezeichnete Streams abgelegt sind.

Wer als DJ in der Seite vorgestellt werden möchte, dem wird in den FAQs empfohlen den Ankündigungen in der Seite bzw. unter Timetable zu folgen, um einen offenen Slot zu bekommen. Mehr bei sub.fm.

TRAEXS Verzeichnis Links: Techno Musik

Musik Social Network mit Player und Sharing

Genau wie der zuletzt vorgestellte Service set.fm mit Downloads von Live Aufzeichnungen ist auch hearo.fm ein noch neues aber interessantes Musik Social Network. D.h. es gibt noch nicht allzu viel Musik und nicht allzu viele Musikhörer, die auf einer Weltkarte dato mit 2702 beziffert werden. Die Weltkarte ist auch ein schönes Element, denn es lassen sich darüber Nutzer gleicher Sprache, im gleichen Land oder der Umgebung finden. Auch werden die Mitglieder nach ihrer Intention aufgezählt und dabei werden aktuell mehr Musiker und sonstige Professionals als Fans genannt, wobei die Seite auch einen Fokus auf Kollaboration der Musiker untereinander hat.

Zum Musik hören und präsentieren hat hearo einiges zu bieten, vor allem einen Musik Player, der auch gleich und einfach zur Erstellung von Playlists verwendet wird. Für das Musik Sharing und Networking gibt es Fan und Review Funktionen. Die Musik kann im Player gespielt, teilweise kostenlos und teilweise gegen Bezahlung herunter geladen werden. Weitere Informationen gibt es in nachstehenden Video und bei hearo.fm.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik SharingMusik DownloadMusik Business

Live Recordings zum Download und Option für Musiker

Grad aus der Beta heraus in die Öffentlichkeit getreten ist der Live Set Service set.fm. Dieser bietet Live Musik Sets zum Download in der Homepage an. Musiker können sich eine App herunterladen, ihre Events aufzeichnen und dann über die Seite verkaufen.

Der Service sitzt in Austin, Texas, und bislang sind auch nur Aufzeichnungen aus Austin in der Seite zu finden. Doch ist die Live Recording App auch erst seit Anfang September verfügbar. set.fm jedenfalls ist ambitioniert und hat grosses vor. Der Service hat grad eine Finanzierung erhalten und will in fünf Jahren einen Umsatz von 100 Millionen machen, was eine weitere globale Expansion erfordern wird. Für das Ziel spricht eine allgemeine Entwicklung der Musik Branche zu Events und in Tests zu der Akzeptanz heisst es 15% der Besucher von Events hätten auch eine Live Aufzeichnung erworben. Weitere Informationen gibt es in der Homepage von set.fm.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik SharingMusik DownloadLive EventsLive Video