Musik Business Trends

Trends im Musik Business hat die Huffington Post in einem Artikel zusammen gefasst und stellt fest das der Boom von Digital Music mehr ist als Music Streaming. Klar, es gibt viele Trends und oftmals gehört die Musik Industrie zu den Pionieren. So einfach ist es aber nicht, denn, so auch der Wortlaut im Artikel, die digitale Musik Welt diversifiziert und die vielen Möglichkeiten führen trotz grosser und durchaus bedeutender Projekte wie den bekannten Musik Video Portalen eher zu einer Dezentralisierung. Das beinhaltet zum einen Social Media und zum anderen die Optionen für Independent Musicians ihre Musik mit wenig Aufwand auf zahlreichen Portalen nicht nur vorstellen sondern auch verkaufen zu können.

Doch auch die Social Media Evidenz ist detaillierter zu betrachten. Der Artikel hebt zum einen die wachsende Bedeutung von einflußreichen Social Media Persönlichkeiten (Influencer) und zweitens den oft unkonventionellen Ansatz jüngerer Nutzer hervor. In diesem Kontext, Social Media und Influencer, stehen auch beliebte Playlists. Letzteres spannt den Bogen zu Radio, was wieder als bedeutender betrachtet wird als das Musik Fernsehen.

Innovationen betreffend bilden neben künstlicher Intelligenz mit Empfehlungen die Kombinationen von Augmented und Virtual Reality den interessantesten Part. Hierin versucht sich eine Reihe von Anbietern ohne bereits grosse Bedeutung erlangt zu haben. Aber Optionen wie Live inmitten eines Konzertes zu sitzen scheinen neben interessanter Performance durchaus vielversprechend: Why Digital Music is Booming (And It’s Not Just Streaming).

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik SharingLive EventsMusik Business

Live DJ Sets und Live Recording Service

Freunde des Electro Genres können sich über Evermix freuen, eine neue Community für Live DJ Sets. Evermix bietet DJs einen Service für das Recording von Live Sets und stellt diese in der Homepage vor. Social Networking Funktionen fehlen dabei auch nicht und bedienen alle Beteiligten mit Sharing und um in Kontakt zu bleiben.

Um die Musik zu hören braucht nur die Homepage besucht zu werden, diese stellt die Mixes unter Latest, Featured und Popular vor. Um Live Recordings zu erstellen ist die Anmeldung erforderlich. Technisch werden die Aufnahmen über eine App realisiert, die derzeit nur für iOS verfügbar ist (Android soll in Kürze folgen). Desweiteren ist ein analog / digital Konverter erforderlich, der Mixer mit der App bzw. Gerät verbindet. Hierzu hat Evermix auch ein eigenes Gerät, die sogenannte MixBox, die derzeit ausverkauft aber auch bald wieder verfügbar sein soll. Aufgezeichnet wird mit der App, danach können die Sets hochgeladen werden. Weitere Informationen für das Recording gibt es unter About bei Evermix.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik SharingLive EventsElectro, Techno

Neue Musik Sharing Seite

Die Musik Sharing Seite audiomack glänzt auf den ersten Blick mit viel Musik und mit aktuellen Features und anders als die im vorigen Post vorgestellt Musik Sharing Seite MusicPlayOn.

Das Design von audiomack ist modern und die Anmeldung kann komfortabel via Facebook erfolgen. Ein Klick auf die Titel in der Homepage und der integrierte Musik Player spielt. Mehrere Genres sind nur einen Klick weiter entfernt. Weitere Optionen um zur Musik zu gelangen sind die diversen Top Charts von Trend über Top Songs und Albums bis Top Playlists und Top User.

Neben dem eigentlichen Sharing verfügt audiomack über eine Upload Funktion und bietet also Musikern eine Möglichkeit sich zu präsentieren. Für Blogger gibt es ein Plugin mit dem die Musik und der Player in das eigene Blog übernommen werden können. Schliesslich gibt es Apps für das iPhone und Android Smartphones. Mehr bei audiomack.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik Sharing

Musik Sharing weltweit

Habt ihr schon von MusicPlayOn gehört? (Kommentare willkommen). MusicPlayOn ist eine weltweite Musik Sharing Plattform, die es in mehr als 20 Sprachen gibt. Ausserdem gibt es Mobile Apps in allen namhaften App-Stores für iPhones und Android.

Die Seite empfiehlt sich nicht nur zum Musik hören sondern verfügt auch über eine Upload Funktion und somit zur Musik Promotion. Zudem gibt es Features wie Karaoke oder Playlists.

Entgegen der vielen Funktionen wirkt die Seite etwas veraltet, was aber im persönlichen Geschmack begründet sein mag: die Werbung wirkt nicht besonders gut integriert und die Anmeldung funktioniert nur direkt und nicht via Social Login.

Um dies und die Nützlichkeit besonders für die Musik Promotion zu ergründen, habe ich einen kleinen Test über das Online Statistik Tool Easy Counter gemacht. Das Tool stellt die Seite im globalen Ranking auf einen Platz von knapp 7000, was sehr ordentlich ist. Die Reichweite lag im April bei 150000 Besuchern am Tag, derzeit im Sommer bei rund 33000 Besuchern. In Deutschland übrigens hat MusicPlayOn das beste Ranking und belegt Platz 1600.

Im Fazit ist es also eine Musik Sharing Seite mit grosser Reichweite und vielen Möglichkeiten. Ob ihr findet was ihr hören wollt oder die Seite als Musiker nutzen könnt, seht selbst: MusicPlayOn.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik Sharing

Neue Musik Sharing Seite mit Monetarisierung für Musiker

Musik Sharing besser machen und Musikern mehr Optionen zur Monetarisierung bieten, das hat sich Orfium vorgenommen. Der Service definiert sich als Musikseite für Musikliebhaber und Fans inklusive aktueller Social Media Funktionen, also Musik Sharing und auch Sharing von Playlists. Musikern bietet die Plattform kostenloses Musik Hosting und versteht sich als Social Marketplace. Natürlich ist auch das Following möglich, was Fans informiert und umgekehrt Musikern ermöglicht ihre Fans zu erreichen.

In einer kurzen Kritik ist festzustellen, dass Orfium tatsächlich eine Vielzahl an Social Media und Sharing Funktionen hat und, so wie hier unten in der Seite im Vergleich dargestellt, weit mehr Optionen zur Monetarisierung aufführt als andere Musikseiten. Musiker können Varianten der Lizensierung wählen und ihre Musik kostenlos oder gegen Entgelt bereit stellen. Womöglich könnte letzteres aber ein Hindernis für den Erfolg der Seite sein. Nämlich dann wenn Hörer nach der Suche die gefundene Musik nicht anhören können.

Die Suche ist ein gutes Stickwort um sich nicht in Spekulationen zu verlieren. Orfium beschreibt sich auch als Musik Discovery Plattform und hat hierzu nicht selbstverständliche Suchfunktionen. So kann neben Genre und Subgenres über Stimmung sowie, und das ist ungewöhnlich, nach Instrumenten und Vocals gesucht werden.

Orfium bietet also wirklich einiges und es gibt noch mehr zu entdecken, wie u.a. die Page zur Anmeldung zeigt. Über diese ist neben dem Login über Services wie Facebook und Google auch die Verknüpfung mit diversen Social Media Services möglich. Musiker übrigens, die ihre Musik bei Soundcloud hosten, können diese mit wenigen Klicks auf Orfium übertragen und so schnell ins Geschäft mit der Seite einsteigen: Orfium.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik SharingMusik Business

Audio Microblogging mit Sharing von Audio Clips

Sharing von kurzen Audio Clips mit maximal 24 Sekunden, macht das Sinn? Ganz ähnlich wie Social Networks für kurze Nachrichten (Tumblr, Twitter) oder Videos (Instagram, Vine) funktioniert Clammr. Es ist das erste Social Network explizit für das Sharing kurzer Audio Nachrichten. Vergleichbar sind Messaging Services mit Audio Aufnahmen, jedoch hat Clammr keine direkten Funktionen zur Erstellung von Aufnahmen sondern konkret zur Erstellung von Ausschnitten aus bestehenden Audiodateien und für das Sharing dieser erstellte Audioausschnitte.

Reingehört unter Explore erscheinen die Nutzungsmöglichkeiten sofort plausibel. Bei Nachrichten klingt es wie ein Audio Ticker, der Schlagzeilen vorliest und zudem ein paar Sätze mehr. Da Clammr aber auch speziell für das Sharing von Musik vorgestellt wird, hat sich die Frage gestellt ob solche Promo sinnvoll sein kann. Die Erfahrung hat dann schnell an Twitter erinnert, welches ursprünglich von einem Unternehmen eingesetzt wurde um die Mitarbeiter untereinander zu vernetzen. Wenngleich z.B. auch Klingeltöne eine zeitlang äussert populär waren, erscheint das Sharing derartiger Musik Clips vor allem für DJ’s und andere Professionals interessant um z.B. ohne viel zeitlichen Aufwand Musik auszuwählen.

Und so funktioniert Clammr. Unter Create gibt es ein Tool, welches den Zugriff auf Audioquellen ermöglicht. Verfügbar sind eine Podcast Suche, die Eingabe eines SoundCloud oder MP3 Links sowie der direkte Upload, was auch das Erstellen von Audio Nachrichten ermöglicht. Diese Nachrichten werden dann in der Clammr Homepage gepostet und können in Social Networks geteilt werden. Zudem ist Clammr auch selbst ein echtes Social Network, das über Following und Sharing Funktionen verfügt und somit auch Abonnements ermöglicht.

Es ist also nicht verkehrt, wenn es heisst Clammr sei ein „Audio Instagram“ oder „Audio Twitter“. Dieser Vergleich erklärt vielleicht am besten die Potentiale von Clammr.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik Sharing