Infografik zur Evolution der Musik

Musik zeigt sich heute in zahlreichen Spielarten und wird auch noch immer reicher an Varianten. Vor 200 Jahren war das anders. Übersichtlich dargestellt ist die Geschichte und Entwicklung der Musik in nachstehender animierter Infografik. In dieser lassen sich die aktuellen Stile und Interdependezen ablesen. Ausserdem lassen sich über den animierten Zeitstrahl die Stile der einzelnen Epochen einsehen.

Interessant übrigens der Hintergrund: Der Titel „How Music travels“ kommt nicht von ungefähr, die Grafik wurde von einem Reiseveranstalter erstellt und das Motiv ist Musik Tourismus: How Music travels.


Click image to open interactive version (via Thomson Holidays).

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik Verzeichnisse

Radio Suchmaschine mit Live Musik Suche

Die Radio Suchmaschine radiosearchengine.com kann sowohl Radio als auch Technik Enthusiasten begeistern. Der Service durchsucht die Live Streams von Radio Stationen nach Songs, Musikern oder auch Genres und Shows. Dies funktioniert unverzüglich und ohne Verzögerung.

In den Suchergebnissen werden auch die grad gespielten Stücke angezeigt. Anbei werden in Echtzeit auch die bei anderen Radios gespielten Stücke angezeigt, was vor allem bei bekannteren Musiker zu Ergebnissen führt. Bei weniger bekannter Musik kann die Suche selbstredend auch weniger Ergebnisse bringen, jedoch werden auch Ergebnisse zum Genre angezeigt. Dies wiederum macht Entdeckungen möglich. Die Musik wird direkt über einen Player in der Seite abgespielt, so das auch das switchen zwischen Stationen problemlos ist.

Zum Hintergrund weisst Hypebot auf dar.fm hin, einem Online Radio Recorder derselben Macher. Auch eine API Schnittstelle zur Erstellung einer eigenen Radio oder Musik Suche ist vorhanden. Mehr bei radiosearchengine.com.

TRAEXS Verzeichnis Links: Online Radio

Twitter hat einen Musik Service

Schon gewusst? Twitter hat einen Musik Service, der aber vorerst nur in den USA, Kanada, U.K., Irland, Australien und Neuseeland verfügbar ist, andere Länder und also auch Deutschland sowie eine Android App werden folgen. Der Service ist via App für iOS und über das Web unter music.twitter.com (wo für Zugriffe aus Deutschland aktuell ein Coming Soon steht) verfügbar. Der Launch ging laut Cnet Artikel recht schnell, nach kurzer Beta Phase war der Service öffentlich. In der Art ist Twitter Music ein Musik Discovery Service, der Musik auf Grundlage der Sharing Aktivitäten abbildet. Um die Vorschläge auch abrufbar zu machen wird mit iTunes, Rdio und Spotify kooperiert. Und schon kurz nach dem Start gibt es Neuerungen und zwar einen Chart Service basierend auf den Twitter Aktivitäten. Dies ist eine Stärke von Twitter, denn Wissenschaftler haben festgestellt das sich auf Basis von Twitter Aktivitäten verlässliche Voraussagen z.B. für den Kinoerfolg von Filmen erstellen lassen.

Twitter für sich ist ein Phänomen oder auch nicht, es wird geliebt und auch nicht. Nachrichten mit 160 Zeichen am Internet scheinen paradox, doch gibt es mit SMS eine äquivalente Erscheinung und Twitter hatte von Anbeginn auch diese, sozusagen technisch einfache aber weitreichende, Verknüpfung zur mobilen Kommunikation. Dann gab es die zahlreichen Entwicklungen von Apps, die eine Verbindung zu Twitter erstellten und ihren Teil zum Erfolg des Microblogging Service beitrugen. Die Bedingungen für Entwickler wurden dann im Laufe der Zeit schwieriger und Twitter begann die Entwicklung eigener Anwendungen zu forcieren, wie nun auch die Entwicklung von Twitter Music. Auch was erwähnte Kooperationen, hier jenen oben genannten mit Musik Partnern, betrifft ist Twitter sehr aktiv. So wurde im Bereich Video der Mikro Video Service Vine übernommen. Dieser steht seit einiger Zeit als App zur Erstellung von Mikro Videos von bis zu 6 Sekunden Länge bereit. Dies mag noch kurioser klingen als Nachrichten mit 160 Zeichen, ist aber ein so grosser Erfolgt das Facebook die Foto Sharing App Instagram (ebenfalls ein Zukauf, auf Seiten von Facebook) um Video Funktionen für Videos bis zu 15 Sekunden erweitert hat. Für seinen Video Service Vine ist Twitter kürzlich eine Kooperation mit Amazon und konkret für den eReader Kindle Fire eingegangen, so das Mikro Videos demnächst zum Alltag gehören werden. Weitere Informationen zur aktuellen Entwicklung um Vine und Instagram gibt es im FMarket.de Blog im Artikel Mikro Video Services Instagram und Vine in heftiger Konkurrenz, Informationen zu anderen Mikro Video Services unter Video Status Updates und Mikro Video Formate.

Was nochmal Twitter Music betrifft kommt auf uns ein interessanter Service zu, der Musik Interessierten Trends und neue Musik nahe bringen wird. Bislang Twitter abstinenten Musiker ist die Teilnahme zu empfehlen, denn als eines der grössten Social Networks weltweit werden über den Service sicher weitreichende Impulse ausgehen.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik SharingMusik Promotion

Der ultimative Fan Service

endore.me heisst ein neuer Service, der es Fans leicht macht sich über die Aktivitäten ihrer Idole oder einfach von Musikern auf dem Laufenden zu halten. Nach Registrierung können Teilnehmer ihre Favoriten angeben und erhalten dann sämtliche Informationen zu den Online Aktivitäten dieser Favoriten. Diese beinhalten aktuelle News, Videos, Sounds und Bilder, also einfach alles was es online gibt. Neben laufenden Updates stehen auch vergangene Informationen zum Abruf bereit. Mehr bei endore.me.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik Suchmaschinen, Verzeichnisse

Open Source Desktop und Website Musik Player

Tomahawk ist der Name eines neuen Audio Player und dieser hat es offenbar in sich. Der Player wurde als Open Source Projekt realisiert und beinhaltet eine offenbar auf den ersten Blick nicht gleich zu erfassende Vielfalt an Möglichkeiten. Unter der URL toma.hk gibt es zudem eine Musik Suchmaschine sowie die Version eines Embedded Player zur Integration in Webseiten.

Um das ganze zu erfassen sei erst einmal gesagt das Tomahawk ein Desktop Player ist, also auf dem Computer installiert werden kann um Musik abzuspielen. Gegenüber anderen Musik Player greift Tomahawk nicht auf die auf dem Computer gespeicherte Musik zu sondern ermöglicht die Suche in diversen Social Networks bzw. bekannten Online Musik oder Video Portalen, inklusive der üblichen Verdächtigen sowie Cloud Hosting Services. Soweit so gut, alles weitere kann wirklich erst nach umfassender Betrachtung erfasst werden, was jedenfalls diverse Verbindungen mit Kontakten in diversen Social Networks umfasst, darüber und prinzipiell diverse Sortierungen der Musik wie Charts, Stimmungen oder Favoriten der Freunde als auch geografisch. Auch Social Networking Funktionen für die Kommunikation sind intregiert.

Wer sich diesen Player erschliessen will, muss ihn ausprobieren oder sich einem längeren Video Studium der zahlreichen Tutorials hingeben. Einen Versuch sollte es in jedem Fall wert sein. Mehr in den Webseiten toma.hk und Tomahawk.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik Player

Einflüsse in der Musik

Interessante Einblicke in die gegenseitigen, vorangegangen und nachfolgenden Einflüsse in der Musik oder Inspirationen von Musikern und Bands zeigt Music Bloodline auf. Die Seite lässt nach Bands und Musikern suchen, zeigt deren musikalische Ursprünge sowie Einfluss auf andere und die Nachwelt. Auch angezeigt werden Biografie, Discografie, hier noch ein sinnvoller wenngleich heute überholter Begriff, und die Top Tracks, die entweder über Grooveshark oder Spotify abgerufen werden können. Mehr bei Music Bloodline.

TRAEXS Verzeichnis Links: Musik SuchmaschinenMusik SharingOnline Radio